Regensburg

Regensburg, die kreisfreie Stadt im Osten Bayerns, wurde bereits von den alten Römern gegründet. Überreste wie das Porta praetoria oder die römische Kastellmauer künden von dieser Zeit. Zur großer Bedeutung stieg Regensburg allerdings erst im Mittelalter auf. Dieser Epoche verdankt Regensburg auch sein kulturelles Highlight. Die mittelalterliche Altstadt Regensburgs gehört seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Besonders herausragende Sehenswürdigkeiten sind die Steinerne Brücke, Vorbild für die Prager Karlsbrücke, das Alte Rathaus, mit dem ehemaligen Sitzungsaal des Immerwährenden Reichstags und natürliche der Dom St. Peter, eines der berühmtesten gotischen Bauwerke Bayerns.

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten gibt es zahlreiche kulturelle Aktivitäten oder Möglichkeiten zur Gestaltung der Freizeit in Regensburg. So gibt es mehrere Theater, die Opern-, Musical- und Theateraufführungen anbieten, aber auch viele verschiedene Konzerte veranstalten.

Überregionale Bekanntheit im Bereich Kultur und Freizeit erlangte Regensburg durch seine berühmteste Einwohnerin Gloria von Thurn und Taxis. In ihrem Schloss St. Emmeram, mitten in der Stadt gelegen, veranstaltet sie jährlich verschiedenste kulturelle Veranstaltungen, wie die Schlossspiele im Sommer und den Adventsmarkt im Winter. Dies lockt jedes Jahr mehr als 30.000 Besucher nach Regensburg.

Außerdem ist Regensburg eine sehr grüne Stadt, deren Altstadt komplett von einem Grüngürtel umschlossen ist. Aber auch die Wirtschaft hat in Regensburg eine lange Tradition. Schon im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit eine wichtige Handelsstadt, ist Regensburg heute der Hauptsitz der Automobilwerke der BMW. Aber auch Firmen wie E.ON, Continental oder Infineon haben Niederlassungen in Regensburg. Besonderen wirtschaftlichen Einfluss übt die 136.000-Einwohner Stadt aber als Hauptstadt des Bezirks Oberpfalz und als Sitz von drei Hochschulen aus. Sportlich Interessierten dürfte die Stadt allerdings eher als Heimatort des Fußballvereins SSV Jahn Regensburg bekannt sein, deren Aufstieg in die zweite Bundesliga 2012 auch überregionale Beachtung fand.